Das Glück dieser Erde…..

Liegt auf dem Rücken der Pferde …und zwar ausschließlich! So zumindest dachte ich die längste Zeit meines bisherigen Lebens.

Nie hätte ich geglaubt, dass ich auch nur ansatzweise eine ähnliche Leidenschaft für irgendein anderes Hobby entwickeln könnte und dann passierte es: Axel nahm mich zu einem Törn auf seiner „Charlotte“ mit, setzte mich nach dem Auslaufen aus dem Hafen an die Pinne, hisste die Segel und ließ mich einfach machen. Auf diesem Törn packte er mich sofort, der Segelvirus!

Das war Anfang April 2011. Es folgte ein traumhafter Segelsommer auf der Ostsee. Charlotte, eine Super Dorade (französischer Werftbau, 6,50m lang, 2m breit, 1m Tiefgang, 1000kg schwer), war ein hübsches und agiles Segelboot. Leider hatte man unter Deck keine Stehhöhe und zu viert war es auch relativ eng….noch vor Ende meiner 1. Segelsaison, konnte ich Axel überzeugen (das war nicht sonderlich schwer), in der nächsten Saison gemeinsam ein etwas größeres Schiff anzuschaffen. Unsere Freunde haben eine Bianca 27, das wäre doch auch etwas für uns. Gutes Preis- Leistungsverhältnis, sicheres und stabiles Segeln, Stehhöhe, ein richtiges Dickschiff!

Nun ja, schnell hatte ich mich in die Materie eingearbeitet und wenn ich mir etwas in den Kopf setze….. so kam es, dass ich doch bereits am Ende meiner ersten Segelsaison, gemeinsam mit Axel, Schiffseignerin der NiAx wurde.

Seit dem verschlinge ich ALLES was mit dem Segeln und Schiffen zu tun hat: Unzählige Bücher, hunderte Internetseiten, Segelblogs und Zeitschriften. Schnell wurde ich Stammkundin in Wassersportgeschäften und selbstredend meldete ich mich schnellstens zum SBF-See Kurs im SVE an.

Im ersten Winter fing ich an, mir mein mittlerweile recht umfangreiches Wissen, zum Thema Schiffspflege und Erhalt anzueignen und dieses dann auch direkt in Taten umzusetzen. Schnell ergab sich die bis heute andauernde Arbeitsaufteilung zwischen Axel und mir. Axel mit seinem technischen Wissen und dem handwerklichen Geschick ist für Technik, Elektrik, Motorwartung und Einbauten zuständig, während ich mich um den Bereich „Alles was schön macht“ kümmere. So bin ich bei uns die Queen der Putz-, Schleif-, Lack- und Poliermittel geworden und gebe mittlerweile lieber Geld für anständiges Arbeitsmaterial, als für Handtaschen aus 😉

Es machte mich glücklich, als das GFK wieder strahlte und der Lack auf dem Holz glänzte. Ich war mit Herzblut dabei, die NiAx auch innen schön zu gestalten und mit kleinen Details zu einem gemütlichen, kleinen zweiten zu Hause zu machen…..Nestbau sozusagen! Passend dazu kündigte sich in dem Winter Piet an. Oh je, ist die erste Saison mit dem eigenen Schiff nun gleich eine ganz Kurze und ist womöglich das große Schiff doch ganz schnell wieder zu klein? Hierzu irgendwann mehr.

Es stellte sich also heraus, dass das Glück der Erde für mich nicht nur auf dem Rücken der Pferde lag, sondern seitdem vielMeer in Kombination mit meiner Familie auf dem Wasser liegt…..

Recent Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.