Sommerurlaub 2020 – Wir erreichen unseren nördlichsten Wendepunkt

08. bis 09.07.2020, Middelfart – Juelsminde

Wir begleiten unsere Freunde heute noch bis zu unserem nördlichsten Hafen, bevor wir uns wieder Richtung Süden orientieren müssen. Der Wind kommt aus westlichen Richtungen, was für uns im Wesentlichen Raumschotkurs bedeutet. Kurz nach Verlassen des Faenø Sunds rollen wir die Fock aus und segeln zeitweise mit nicht viel mehr als 2 Knoten. Die Strömung im Kleinen Belt ist unserer Fahrt entgegen gerichtet. Nach Verlassen des Kleinen Belts setzen wir auch das Großsegel. Wir machen um die 6 Knoten Fahrt und es ist ruhiges Wasser – so macht‘s wieder Spaß!

Juelsminde ist erstaunlich gut belegt. Was uns auffällt ist der große Anteil stattlicher Motoryachten. Wir machen uns im Östhaven am Ende eines Steges fest. Unsere Freunde mit ihrer X-382 kommen später längsseits.

Die beiden Tage vergehen wie im Fluge. Der Hafen ist sehr belebt, auch wegen des angrenzenden Campingplatzes. Wir kaufen beim Fischladen am Hafen frischen Fisch, und zwar Thunfisch und Langefilet. Daraus bereitet Nicole zum Abendessen unglaublich leckeres Sashimi. Der Fisch ist absolut frisch. Natürlich gibt es, nicht nur für die Kinder, ein großes Eis.

Ein absolutes Highlight ist ein großer Spielplatz, eben nördlich des Ortes Juelsminde. Er ist neu errichtet worden und liegt an einem steilen Hang. An diesem Hang ist ein große Rutsche in zwei Ebenen installiert. Diesen Hang können die Kinder durch Röhren aus Stahlgitter erklimmen. Die Röhren sind wiederum durch mehrere Türme miteinander verbunden. Von oben geht es dann durch eine abenteuerliche Rutsche den Hang hinab. Björn und ich lassen es uns nicht nehmen, diese Gitterröhren bis obenhin zu besteigen. Für normalwüchsige Erwachsene eine wirkliche Herausforderung, sowohl in Bezug auf die Kondition als auch auf die motorischen Fertigkeiten.

Der Spielplatz bietet aber noch viel mehr: So gibt es ein kleines, umzäuntes Fußball bzw. Basketballfeld – ein Ball liegt dort bereit. Außerdem gibt es einen schönen und großzügigen Unterstand mit einem großen Elektrogrill. Natürlich stehen noch viele weitere Spielgeräte zur Verfügung. Von dem Hang mit der Rutsche aus, hat meinen einen beeindruckenden Blick auf die durch die Abendsonne im rötlichen Licht erscheinende Bucht bei Juelsminde, in der viele Freizeitskipper vor Anker liegen – traumhaft!

10.07.2020, Julesminde - Middelfart, Nyhavn 2

Heute trennen sich unsere Wege: Während unsere Freund weiter Richtung Norden fahren, setzen wir unseren Kurs südlich nach Middelfart in den Nyhavn 2. In Ermangelung an Wind, motoren wir die Strecke. Als wir den neu errichteten Hafen „Nyhavn 2“ erreichen, werden wir von einem blonden, jungen Mann in einem Schlauchboot in Empfang genommen. Es sind noch wenige Plätze frei. Wir bekommen dann von dem jungen Mann Vorschläge, dürfen dann aber selber entscheiden, wo wir festmachen. Das besondere an diesem Hafen sind die Mooringbojen, die jeden zweiten Heckpfahl ersetzten. Der nette Junge Mann ist uns beim Anlegen behilflich und zieht unsere Backbord -Achterleine durch den Ring an der Mooringboje. Auch am Steg wird uns beim Belegen der Vorleinen geholfen – toller Service!

Direkt an den Hafen angrenzend, befindet sich ein Wohnmobilstellplatz – es ist offensichtlich derselbe Betreiber. Der Hafen besticht durch seine Nähe zur Einkaufsstraße von Middelfart. Das nutzen wir natürlich und gehen, so wie vor ein paar Tagen schon einmal, hier bummeln – dieses Mal bei besserem Wetter. Abends gönnen wir uns einen Burger im „Mauritz“, wofür ich einen Tisch bestellt hatte.

 


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.